Pflegebedarfsrechner

Pflegestärkungsgesetz

Der Schutz für die vierte Lebensphase

Mit der existenziellen Frage "Was wäre wenn?", setzen sich die Deutschen nur ungern auseinander.

Die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens ein Partner zum Pflegefall wird, liegt somit bei 90 Prozent.

Die Zahl der Leistungsempfänger wird sich nach Schätzungen (Quelle: destatis) bis zum Jahr 2030 auf rund 3,4 Millionen Menschen belaufen, davon werden ca. 1,6 Millionen stationär versorgt. Das statistische Bundesamt geht noch einen Schritt weiter. Nach einer Modellrechnung, wonach das momentane Pflegerisiko - getrennt nach Geschlecht und Alter - auf die dann ältere Bevölkerung übertragen wird, könnte sich die Anzahl der Pflegebedürftigen auf 3,8 Millionen erhöhen. Um den betroffenen Menschen und Angehörigen in dieser schwierigen Situation die Angst vor der Kostenfalle "Pflege" zu nehmen, stellen die private Pflegezusatzversicherung und der Pflege Bahr eine wichtige, notwendige und nützliche Absicherung dar. Die gesetzliche Pflegeversicherung zahlt im Schnitt weniger als die Hälfte der Gesamtkosten. Schützen Sie Ihr Vermögen, schützen Sie Ihr Hab und Gut und schützen Sie das Einkommen und Vermögen Ihrer Kinder.     

Pflegetagegeld

Pflegekosten

Pflegerente

"In der einen Hälfte des Lebens opfern wir die Gesundheit, um Geld zu verdienen, in der anderen Hälfte opfern wir Geld, um die Gesundheit wieder zu erlangen." Dieses Zitat des französischen Philosophen und Schriftstellers Voltaire enthält sicher einen wahren Kern. Allerdings muss das Geld auch vorhanden sein, um die Gesundheit im Alter wenigstens zu erhalten.

Dennoch beschäftigt sich nur ein verschwindend geringer Anteil der Deutschen mit dem Thema "Private Pflegeabsicherung", zu hoch ist noch immer die Hemmschwelle, sich mit dem eigenen Verfall auseinanderzusetzen. Das Resultat: Bei immer mehr Menschen wird das fehlende finanzielle Polster zum Problem, wenn Pflegebedürftigkeit auftritt und nicht rechtzeitig Vorsorge getroffen wurde. Wer seine Lebensleistung schützen und innerhalb der Familie weitergeben möchte, seine Unabhängigkeit wahren und eine menschenwürdige Versorgung erlangen möchte, sollte sich mit einer zusätzlichen Pflegeabsicherung schützen.

Die Pflegeabsicherung - eine gesellschaftliche Herausforderung 

Warum, glauben Sie, ist es trotzdem sinnvoll, sich vorab mit dem Thema auseinanderzusetzen?

  • Um Ihrem Partner im Fall der eigenen Pflege die finanzielle Existenz zu sichern. (Regress des Sozialamtes beim Ehe-/Lebenspartner)

  • Um Ihren Partner nicht physisch sowie psychisch zu überlasten.

  • Um einer Entmündigung durch einen gesetzlich bestellten Betreuer vorzubeugen

  • Um Ihr Hab und Gut (Vermögen) zu schützen

  • Um Ihre Kinder durch die eigene Pflege nicht finanziell zu belasten. (Regress des Sozialamtes / "Kinder haften für ihre Eltern")

  • Um von denen gepflegt zu werden, von denen Sie gepflegt werden möchten. 

  • Um in das Heim gehen zu können, das Sie sich vorstellen.

 

Die REVB - Ihr Spezialist für Pflegezusatzversicherungen

Wir helfen Ihnen gerne weiter - Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie doch gleich einen Termin

             Telefon 02361-17979

Kontakt/Service

Recklinghausen

02361-17979

02361-16207

Kontakt/Service

Rodgau

06106-

2599812

06106-

2599815

Öffnungszeiten

Mo.-Do. :

09:00  - 12:30 

14:00  - 17:00 

Fr. :

09:00  - 14:00 

oder Termine nach Absprache

Unsere Empfehlung für Ihre Sicherheit
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Kontakt | Telefon: 02361 17979, E-Mail: info@revb-versicherungen.de
Impressum | © REVB-Versicherungsvermittlung